Entspannung


"Wenn dein Herz zur Ruhe gefunden hat, herrscht Ruhe überall."

Doris Kirch


Zwei wissenschaftlich sehr gut untersuchte Entspannungsverfahren sind das Autogene Training und die Progressive Entspannung. Durch das Einüben dieser Techniken vertieft sich Deine Ruhe im Alltag immer mehr, bis Du auch in stressigen Situationen zu Phasen der Ruhe und Entspannung als Ausgleich findest. Du erlebst und genießt wohltuende Balance und Gelassenheit.

Warum Entspannung?

  • Phasen der tiefen Ruhe und inneren Balance im Alltag, als Ausgleich zu übermäßigem Stress
  • Erholsamer Schlaf
  • Weniger Schmerzen durch Muskelentspannung
  • Tiefere Atmung und bessere Durchblutung
  • Mehr Klarheit und kreative Ideen
  • Bessere Konzentration
  • Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und anderen
Foto: Manuela Litterst
Foto: Manuela Litterst

Autogenes Training

Das Autogene Training ist eine besondere Form der Hypnose, für die es jedoch kein Gegenüber braucht. Der Arzt Johannes Heinrich Schultz entwickelte das Verfahren, um es für möglichst viele Menschen selbstständig zugänglich zu machen. Im Unterschied zu eher körperorientierten Entspannungstechniken beruht das Autogene Training auf rein mentalen Übungen, die jedoch zu einer ganzheitlichen Entspannung führen.

Mit Autogenem Training kannst Du tiefe Entspannung also selbst herbeiführen. In meinem Kurs erlernst Du das Autogene Training und bekommst alle Techniken vermittelt, um selbst ganz leicht und schnell in diesen besonderen Ruhezustand zu gelangen. Diese Tiefenentspannung erlebst Du sofort und kannst sie in Deinem Alltag mehr und mehr verankern.

Progressive Entspannung

Die Progressive Entspannung ist auch als Progressive Muskelentspannung (PME) oder Progressive Muskelrelaxation (PMR) bekannt. Sie wurde vom Arzt und Psychologen Edmund Jacobson entwickelt und ist, im Vergleich zu anderen Techniken, eine eher körperorientierte Form des Entspannungstrainings. Verschiedene Muskeln werden ganz bewusst leicht angespannt und dann vollständig entspannt. Der Begriff progressiv bedeutet fortschreitend, da sich die Entspannung der Muskeln im Körper immer weiter ausbreitet.

 

In meinem Kurs und beim Üben von Progressiver Entspannung wird Dein Körperbewusstsein geschult und so einer Anspannung der Muskulatur bei Stress entgegengewirkt. Dies hat sofort eine tiefe körperliche und geistige Entspannung zur Folge, die zu mehr innerer Ruhe führt.

Meditation

In vielen Kulturen und Religionen wird die Meditation zur Bewusstseinserweiterung und als spiritueller Weg eingeübt. Dabei werden sowohl aktive als auch passive Formen der Mediation praktiziert. Das Sitzen in Stille, Gehmeditationen und meditatives Singen sind einige der bekanntesten Meditationspraktiken, die Du erlernen und vertiefen kannst.

Termine

Alle Termine finden in kleiner Gruppe und freundlicher Atmosphäre. So kannst Du selbst ganz leicht und schnell zu tiefer Ruhe finden:

  • Körperliche und geistige Entspannung
  • Verankerung von innerer Ruhe im Alltag
  • Tipps und Tricks für mehr Gelassenheit
Foto: Manuela Litterst
Foto: Manuela Litterst


Ein angenehmes Gefühl der Wärme und Schwere breitet sich langsam in meinem Körper aus.

Ich tauche tief ein in die Entspannung.

Mein Atem fließt ruhig.

Meine Gedanken ziehen vorbei wie Wolken am Horizont.

Ich bin ganz ruhig und ganz entspannt.

Ein Lächeln huscht leise über mein Gesicht.

Hier finde ich Raum, um in meine innere Mitte zu kommen.

Aufblühen, Kraft tanken und zur Ruhe finden.